Die HEIDE-WITZKA kommt nach Hause

Am kommenden Sonntag ist es endlich so weit, nach ca. 8 Monaten kommt unser Schiff wieder nach Hause. Selbstverständlich werden wir dem Schiff und der Crew einen standesgemäßen Empfang bereiten, und sogar der Wettergott soll ein Einsehen haben...zumindest sagt das die Prognose. Erfreulicherweise spielt auch die Tiede mit, denn die braucht unser Schiff als Unterstützung, um nicht gegen den Elbstrom ankämpfen zu müssen.

Beabsichtigt ist, der HEIDE-WITZKA von Hamburg aus entgegen zu fahren und sie quasi abzuholen, um sie dann auf den letzten Meilen ihres ungewöhnlichen Törns standesgemäß zu begleiten. Nun, wie macht man sowas standesgemäß, wenn alle Schiffe der SKB-Angehörigen in Heiligenhafen liegen.

Nicht so einfach zu lösen, dieses Problem, aber ich glaube, wir haben das hinbekommen!

Wir konnten das ehemalige Streifenboot der Hamburger Wasserschutzpolizei, WS1 (jetzt ELBE 1) welches nach Außerdienststellung 1997 von dem Verein "Verein für ehemalige WS-Barkassen e.V." betreut und instand gehalten wird, für unser Vorhaben chartern. Das Boot wird als Museumsschiff betrieben und hat schon in vielen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt.  Das Schiff ist 32 Meter lang und ist zugelassen für 40 Gäste, die neben der 5 Mann Besatzung ausreichend Platz aus und unter Deck finden. Die Besatzung setzt sich aus aktuellen/ehemaligen Angehörigen der Hamburger Wasserschutzpolizei zusammen.

WS Elbe1

Von den Sponsoren des Parasails, der Firma REMAX aus Buchholz, ist ein weiteres, kleineres Schiff gechartert worden, gemeinsam mit der ELBE1 werden wir der HEIDE-WITZKA entgegenfahren und sie auf den letzten Meilen eskortieren.

Kurz vor dem Eintreffen im Rüschkanal in Finkenwerder, wor die HEIDE-WITZKA in die Hoyer-Werft zur Überholung geht, kommt dann noch ein kleineres Boot dazu, das uns von der Yachschule Eichler zur Verfügung gestellt wurde.

Nach dem Festmachen der HEIDE-WITZKA (ca. gegen 16.00 - 17.00 Uhr) im Hafen der Hoyer-Werft (Link zum Lageplan) erfolgt dann die sowohl offizielle auch sicherlich auch herzliche persönliche Begrüßung der heimkehrenden Crew und eine sofortige Inspektion durch den in diesem Logbuch mehrfach erwähnten Bootswart (a.D.)!

Neben den Angehörigen, Freunden und Bekannten haben unter anderem unser Bürgermeister, der Chefredakteur der Segelzeitung "YACHT", einige Pressevertreter und Fotografen ihr Erscheinen zugesagt. Und den einen oder anderen Überraschungsgast gibt es auch noch...

Es war (auch aus finanziellen Gründen) leider nicht möglich, ein größeres Schiff zu chartern, um allen irgendwie Interessierten die Möglichkeit zu geben, an dieser Tour teilzunehmen. Aus diesem Grunde musste das Organisationsteam im Zusammenwirken mit dem Vorstand der SKB den Teilnehmerkreis festlegen, dieser Teilnehmerkreis ist bereits entsprechend informiert worden.

Informationen für die "Mitreisenden" auf der ELBE 1:

  • Die ELBE 1 legt am Sonntag, dem 18.05.2014, 09.00 Uhr, am HADAG-Anleger RÜSCHPARK ab.
  • Nach dem Ablegen warten wir (auf der Elbe) noch auf das Boot von REMAX, da dies  an eine Schleusenzeit gebunden ist und erst gegen 09.25 Uhr am Rüschpark sein  kann.
  • Parken sollten die Teilnehmer bei der Bootswerft Hoyer, dort ist erfahrungsgemäß immer Platz und der Fussweg zum und vom Anleger ist überschaubar. (Karte)
  • Bordzeit ca. 8 Stunden: Lunch-Pakete nicht vergessen!!! (Kaffee und Getränke sind an Bord erhältlich, ich habe schon gehört, dass die eine oder andere einen Kuchen backen will....)
  • Auch wenn das Wetter gut zu werden scheint: warme Kleidung (regenfest) nicht vergessen (es sind gleichwohl Schauer angesagt). Wer hat, sollte natürlich das SKB-T-Shirt / Sweat-Shirt tragen.......
  • Mitzubringen sind gute Laune, ein bisschen Geld für die Charterumlage und (ich ahne es aus eigener Erfahrung) genügend Taschentücher!

Die Teilnehmer der andern Bootsfahrten organisieren sich selbstständig und sind informiert.

Ein Hinweis noch für die Besucher, die im Laufe des Nachmittags zum Liegeplatz der HEIDE-WITZKA kommen wollen:

  • Für Nachfragen zum aktuellen Standort des Schiffes oder für sonstige Informationen gerne beim Webmaster anrufen: +49-174-9267072

Drucken E-Mail