Lazy days at the BVI....

British Virgin Islands...alleine der Name verursacht Fernweh bei mir. Passend dazu die Mitteilung der aktuellen "Hardcore-Crew":

 

Hallo Karlo,

Morgen werden wir zum langen Schlag nach St. Barth aufbrechen, deshalb lassen wir es heute ruhig angehen. Wer will schon etwas von Hardcore Crew im Internet lesen?

Also ist Proviant bunkern heute morgen angesagt gewesen. Aber ach ja, wir sind ja sozusagen in britischen Territorium und siehe da, Brot scheint bei uns überbewertet zu sein, wie das Bild vom leeren Regal zeigt. Nur wer mag schon Bohnen und Porridge zum Frühstück? Nach längeren Spaziergängen durch Road Town hatten wir aber doch noch Glück und konnten den Schlag nach Coopers Island (12sm) wagen. Coopers Island hat übrigens 6 Einwohner. Für Yachties ist die Insel jedoch ein Hotspot aufgrund des tollen Strands, der einzigartigen Schnorchelmöglichkeiten an den Riffs und nicht zu vergessen, einer bekannten Barefootbar. Der geneigte Leser möge doch selbst entscheiden, was uns hierher zog.

Nach allerlei Viehzeug, das uns auf der Reise begegnete, angefangen vom Meeresleuchten auf der Nachtfahrt, über Albatrosse und Pelikane wurden wir heute mit der Sichtung von einigen Delphinen belohnt.

Nun sitzen wir gemütlich in der Barefootbar, während unsere Heide-Witzka sich sanft vor Anker in der Bucht schwiegt, und bereiten uns intensiv auf den morgigen Tag vor.

  • Foto 1
  • Foto 2
  • Foto 3
  • Foto 4
.

Drucken E-Mail