Mittwoch, 04. Dezember 2013, 14.46 Uhr (UTC)

Moin Karlo,

hatten gestern noch genügend Wind bis in die Abendstunden. Danach mal wieder motoren. 170 Liter von 270 Liter Diesel sind schon weg. Haben aber noch 1600 sm vor uns. Dafür soll der Wind kommen. Laut Wetterwelt.de, von denen wir unsere Wetterdaten bekommen, müssen wir weiter nach Westen fahren. Das ist über Nacht geschehen, und segeln zurzeit unter Parasailor bei 10-13 Kn Wind in westliche Richtung weiter. So passt es.

 

Aber was hat dass mit der Venusfalle zu tun. Nun, heute Nacht waren Marc und Matthias auf Wache. Sie suchten die Venus. Diese war noch kurz am Horizont zu sehen, dann ging sie schlafen. Kurze Zeit später waren dort am Horizont  drei Lichter senkrecht übereineander zusehen. Weiß rot weiß. Mensch da kommt ein Frachter auf uns zu, also verstärkt Ausguck gehen und darauf achten, wohin der Pott will. Achteraus wurde ebenfalls ein Fahrzeug gesichtet. Weiß über rot. Noch ein Frachter. Beide Fahrzege waren auch gut durch das Fernglas auszumachen.

Und auf einmal waren sie beide weg! Ratlosigkeit. Dann die Erklärung, die Lichter waren nichts anderes als Luftspiegelungen der Venus, die ja gerade untergegangen war.

Hatten heute einen tollen Sonnenaufgang , dazu Delfine am Schiff (Zitat: Wenn in der Morgensonne Delfine am Schiff sind, wird es ein toller Tag = Phil. Richardson in "Höllentage auf See". Es handelt sich hierbei um Seemannsaberglaube).

Danach das erste Mal unsere Seedusche ausprobiert und es ging frisch geduscht und super erfrischt in den Tag. Ja, bis jetzt ist es ein toller Tag (Incl. Kaffee).

Dann bis morgen.

Viele Grüße

Euer ARC Team

Drucken E-Mail